Kanton Basel-Landschaft

Digitalisierung der Baugesuchsbearbeitung (eBaugesuch)

Seit dem Jahr 2008 setzen sich Bund, Kantone und Gemeinden dafür ein, dass eine gemeinsame E-Government-Strategie auf allen Ebenen staatlichen Handelns umgesetzt wird. Die Vision lautet: „E-Government ist selbstverständlich: transparente, wirtschaftliche und medienbruchfreie elektronische Behörden­leistungen für Bevölkerung, Wirtschaft und Verwaltung.“

Auch auf kantonaler Ebene sind weitreichende Bestrebungen im Gange, häufig genutzte Verfahren künftig auf elektronischer Ebene abzuwickeln. So wurde im Kanton Basellandschaft die Vorlage «Digitale Verwaltung 2022» vom Regierungsrat an den Landrat überwiesen. Ein wichtiger Baustein der kantonalen E-Government-Strategie ist die Abwicklung von digitalen Baugesuchen. 

Lösungsbeschreibung

Seit April 2019 ist die elektronische Baugesucheingabe im Kanton Basel-Landschaft möglich. Über einen direkten Link im kantonalen Online-Portal oder über die Website des Bauinspektorats gelangt die Kundschaft zur Webplattform «eBaugesuch». Dort wird sie benutzerfreundlich durch den Prozess der online- Baugesucheingabe geführt. 

In der oben abgebildeten Grafik, werden die verschiedene Stellen im Baugesuchs­prozess aufgezeigt. Alle involvierten Instanzen können im digitalen Prozess bereits ab Beginn der Freigabe parallel an den Baugesuchen arbeiten.  


Beitrag der BKI AG

Die BKI AG übernahm die Gesamtprojektleitung ab der Phase Konzept in der Funktion des Projektleiters, des Business Analysten sowie des Testverantwortlichen.

Ihr Kontakt

Bernhard Kruschitz