Erfolgsgeschichte FESWL

Gesamtprojektleitung im Projekt 'Elektronische Dossierführung und Archivierung'

Erfahrungsbericht

Die Fachstelle Erwachsenenschutz Winterthur Land (FESWL) setzt für die Fallführung die Software KLIBnet ein. Für das elektronische Dokumenten-Management war bisher keine Anwendung im Einsatz. Die FESWL beabsichtigte daher zuerst die Fallverwaltung zu optimieren und anschliessend die Dokumente des Zweckverbandes in einem elektronischen Dokumenten-Management System zu führen. Das Vorhaben wurde in zwei Etappen realisiert.

Lösungsbeschreibung

In der ersten Etappe wurden für das gesamte Projekt die Anforderungen erhoben und die Studie erstellt. Danach wurden die aktuellen Prozesse der Dokumentenverarbeitung analysiert und aufgrund der neuen Module für KLIBnet angepasst. Die Mitarbeiter wurden in den neuen Modulen entsprechend geschult. In der zweiten Etappe wurde das DMS System CMI AXIOMA evaluiert und bei FESWL eingeführt. CMI AXIOMA wird für die Archivierung von Dokumenten ausserhalb der Fallverwaltung eingesetzt.

Beitrag der BKI AG

Die BKI AG übernahm die Gesamtprojektleitung und Koordination der verschiedenen Lieferanten in beiden Etappen. Mit dem Kunden wurde die Erhebung der Anforderungen und die Evaluation der Softwarelösung durchgeführt. In der Phase Realisierung wurde das Testmanagement aufgebaut und die Testfälle erarbeitet, um die FESWL-Mitarbeiter während der Testphase zu unterstützen.

Das Projekt wurde mit der Projektmanagementmethode HERMES 5 durchgeführt.

Bernhard Kruschitz