Strategility Forschung

Agilität ist die Fähigkeit, auf Veränderungen zu reagieren. Diese Fähigkeit ist in der VUCA-Welt* besonders auch auf der strategischen Ebene gefordert. Strategische Entscheide sollten daher auf agilen Prinzipien basierend gefällt werden.

Für die erfolgreiche Ausrichtung einer Organisation ist eine solide entwickelte Strategie von grosser Bedeutung. Klassische Strategie­prozesse stossen jedoch in der «VUCA»-Welt an ihre Grenzen.

*VUCA = Volatile, Uncertain, Complex, Ambiguous

Forschungsfeld «Strategility»

Agile Strategieprozesse definieren wir als strategische Entscheidungsfindung, die auf Veränderungen in der Informationslage reagieren kann. Sie beinhalten eine kontinuierliche, iterative Kombination von Informationsanalyse und Entscheidungskonkretisierung. 

Der Wechsel von Analyse und Entscheidungskonkretisierung in agilen Strategieprozessen ist der Kern des agilen Ansatzes. Einschätzung der Ausgangslage und These zu strategischen Entwicklungsoptionen, Konkretisierung der Entwicklungsoptionen mit iterativen Erkenntnisschritten und Umsetzung der Entwicklungsoptionen mit iterativen Erkenntnisschritten sind dabei die drei Hauptschritte im agilen Entwicklungsprozess.

In unserer Forschungsgruppe entwickeln und erproben wir effektive Erarbeitungstechniken und Hilfsmittel.

Unser Forschungs-Engagement – Ihr Nutzen

Sie profitieren von unserem Engagement als Forschungspartner. Unsere Methoden und Techniken sowie Hilfsmittel zur Erarbeitung und Begleitung von agilen Strategie-Entwicklungen sind wissenschaftlich unterlegt.

Auf Grund des hohen Innovationspotentials und der Bedeutung für die schweizerische Wirtschaft wird das Projekt von Innosuisse, der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung, gefördert.

Das Forschungsteam besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft (ZHAW)
  • BKI AG
  • Rocket Consulting, Partner von agilist

zur Forschungsseite

Acht weitere Praxispartner aus Wirtschaft und Verwaltung begleiten das Projekt: